Rundschreiben an alle Einbaubetriebe von ALUGAS „Travel Mate“ Tankflaschen

question-mark-1019935_1920 (1)

die Notwendigkeit des Informationsaustausches für GAGT e.V. Mitglieder und welche es in der Zukunft noch werden möchten, möchten wir hier ein Angebot unterbreiten.

Dieses ist hier eine gemeinsame Initiative der Fa. ALUGAS, der Fa. Karin Nöfer (die Gasfachfrau) und des Bundesverbandes „German Association for Gas Technology e.V.

Die Vermarktung und der Einbau von ALUGAS „Travel Mate“, geht auch jetzt schon im Jahr 2021 erfolgreich weiter. Nachdem auch die Schweiz den Einbau dieser Druckgasbehälter jetzt offiziell und damit amtlich genehmigt hat, ist nun auch jetzt die Welt wieder dort in Ordnung. Hier hat sich wieder einmal gezeigt, wie eine Zusammenarbeit mit ALUGAS und dem GAGT e.V., in Verbindung mit den Ministerien in der Schweiz (Herrn Kaspar Seiler), erfolgreich sein kann. Sehen Sie dazu auch den Bericht „Gas-Nachtanken leicht gemacht“, auf der Internetseite des GAGT e.V. unter www.GAGT.de. Unser Erfolg wird allerdings etwas eingetrübt, durch falsche und unsachgemäße Einbauten. Bei der Vielzahl von Motorcaravan am Markt und dem weiteren vorausgesagtem BOOM, ist dieses gerade für Neu Einsteiger, beim Einbau dieser „Tankflaschen“ meist eine echte Herausforderung. Da viele Kundenbeschwerden im/am Markt, meist mit Fotos unterlegt uns erreichen, möchten wir mit Ihnen natürlich gemeinsam die Art von auf ein Minimum senken.

Da eine Reklamation meistens nicht nur mit Ärger für beide Seiten (Kunde/Einbaubetrieb), sondern auch mit der Rückzahlung finanziellen Mittel verbunden ist, möchten wir Ihnen nun eine Möglichkeit anbieten, gemeinsam mit dem GAGT e.V., Reklamation auf ein Minimum zu Reduzieren. Hier nun ein paar Einzelheiten wie dieses geschehen könnte. Ihre Firma wird Mitglied im GAGT e.V. und dieses für 550,00 Euro pro Jahr. Dafür bekommen Sie auf Ihren Wunsch hin, für das jeweilig Fahrzeug eine Unterstützung und viele Informationen bei einem Einbau durch Sie. Diese Unterstützung kann vielfältig sein, beginnend mit einem Anruf und der per E-Mail überlassen Fotos vom Gaskasten. Da schon EINBAUMUSTER für verschieden Fahrzeuge zum Teil vorliegen, können auch Bilder per E-Mail überlassen werden. Natürlich ist auch ein Video-Konferenz über Skype oder Zoom usw. möglich.

Dieses ist aber nicht das einzige, bei was wir Sie unterstützen können. Da wären noch Fragen und deren Beantwortung im Rahmen der StVZO, oder bei Anforderungen zu DIN- Normen, UN ECE Regelungen, Fahrzeugtechnik EWG/EU, für Kfz u. Anhänger, oder aber auch Informationen zur Mineralöl- und Brennstoff-Normung. Natürlich Informieren wir Sie aber auch über geltende Richtlinien und Verordnungen in der EU. Ganz wichtig sind aber auch die kurzfristigen Mitteilungen im Verkehrsblatt. Dazu gehört auch die weitere Entwicklung und den Sachstand in Sachen Gasanlagenprüfungen für Kfz. und insbesondere auch hier für Motorcaravan. Rückrufaktionen und auch Gerichtsentscheidungen in Bezug auf Abgasmanipulationen bei Kfz. (Motorcaravan) und der Verwendung sowie den Einbau von Druckgasbehälter aller Art speziell in Motorcaravans. Dieses und noch viel mehr gehört zu unserem Aufgabengebiet als Verband gegenüber seinen Mitgliedern, nach Anfragen. Lassen Sie uns gemeinsam in die Zukunft gehen und Arbeiten wir gemeinsam an der Kundenzufriedenheit. Wenn noch Fragen zu einer Mitgliedschaft bestehen, sprechen Sie Herrn Peter Ziegler als Vors. des GAGT e.V. an. Die E-Mail-Adresse lautet: peter.ziegler@gagt.de . Er wird Ihnen alle gestellten Fragen ausführlich beantworten. Auch ist er unter der Tel.-Nr. 06434-4055 oder unter der Nr. 01717432544 erreichbar. Gerne auch nach 18:00 Uhr an allen Werktagen incl. Samstagen.

Leider werden im Jahr 2021 keine technischen Lehrgänge durch die Corona-Pandemie möglich sein, deshalb nutzen Sie die Möglichkeit für dieses Angebot, was wir Ihnen nun gemacht haben. Natürlich sollte auch nicht vergessen werden, dass auf der Internetseite des GAGT unter „Unternehmen“ Sie auf Wunsch eine Verlinkung zu Ihrem Unternehmen kostenlos bekommen. Auch dieses ist ein Angebot an Sie.

Freundliche Grüße

Peter Ziegler, Karin Nöfer, Jörg Anspach

 i.A. Peter Ziegler

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

2 Responses

  1. Guten Tag Herr Ziegler

    wir haben vor einigen Tagen miteinander telefoniert, dabei hätte ich noch eine Frage und zwar:

    Musste den Heckschützenteil ersetzen und darunter befeand sich die Plakette 4/2021 für die Gaskontrolle.
    Jetzt ist das neue Teil dran aber die Plakette nicht mehr, kann ich jetzt trotzdem Fahren (in der Garage nehmen sie die Gaskontrolle nicht ab) oder muss ich nach Bad Waldsee fahren wo sie mir diese Gastankflaschen montiert haben.

    Bitte um Bescheid
    Mit freundlichen Grüssen
    Alain Crevoisier

  2. Hallo Herr Crevoisier, in Deutschland gibt es bis zum 01.01.2023 keine Gasanlagenprüfungen nach G 607 mehr. Was danach noch einmal eventuell kommen wird, kann und wird nur von der EU bestimmt werden. Also vergessen Sie die Plakette. Mehr am 19.05.2021 nach unserer Gerichtsverhandlung am Landgericht I in München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.