Finanzverwaltung Berlin untersucht beim „Deutscher Verband Flüssiggas e.V.“ (DVFG) Unregelmäßigkeiten

megaphone-1019756_1920

wegen Zitat: nicht korrekter Behandlung der Umsatzsteuer in einer Höhe von ca. 500.000 Tsd. Euro. 

Hierzu gibt es mehr Fragen als Antworten, im Zusammenhang mit und zu Lehrgängen des Deutschen Verbandes Flüssiggas e.V. (DVFG) und seiner 100% Tochter der „Deutschen Flüssiggas Akademie“ in Berlin. 

Dem Bundesverband „German Association for Gas Technology e.V.“ (GAGT) liegt ein Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung des DVFG e.V. vom 21.Juni 2022 vor. Hier wurde den anwesenden Mitgliedern zur Kenntnis gebracht, dass die Finanzbehörde Berlin bei einer Betriebsprüfung beim DVFG e.V., Unstimmigkeiten in Höhe von 500.000 Tsd. Euro für die Jahre 2017 bis 2019 festgestellt hat. Diese Geldsumme wäre nach Ansicht des GAGT nach Auswertung und Abschluss der Betriebsprüfung noch an den Fiskus noch zu bezahlen.

Um die Beanstandungen der Finanzbehörden besser verstehen zu können, hier eine Klarstellung zum Finanzgebaren eines „ordentlichen Vereins“, nachzulesen im Vereinsrecht.

Hier ein Link z.B. für das Land Hessen:

https://justizministerium.hessen.de/sites/justizministerium.hessen.de/files/2021-08/18_vereinsrecht_internet.pdf

In diesem Vereinsregister finden sie auch unter dem Punkt 1.2 Wirtschaftlicher Verein ausgiebig erklärt. Die Einstufung als wirtschaftlichen Vereins hat nun die Finanzverwaltung Berlin in seiner jetzigen Form bestätigt. Was dazu alles nötig ist und auch gegenüber den Finanzbehörden vom Vorstand des Vereins anzumelden ist, in dem Bundesland, in dem es seinen rechtmäßigen Sitz hat, also hier in dem Land Berlin.

Schaut man sich einmal näher die Tätigkeiten der „Akademie Flüssiggas“ mit ihren Schulungsangeboten einmal näher an incl. der immer wieder anfallenden Schulungsgebühren an, bestehen doch erhebliche Zweifel an einer „Gemeinnützigkeit“ dieses Vereins, und genau dieses hat die Finanzbehörde auch festgestellt. Hier ein Link zum Tätigkeitsfeld der Akademie:

https://dfga.de/

Wer bei der Vereinsanmeldung des DVFG, nach dem Umzug von Kronberg/Taunus zum jetzigen Standort Berlin geschlafen hat, wird wohl erst eine gerichtliche Auseinandersetzung abschließend klären müssen, denn die Steuerschuld ist nun zu begleichen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.